Sri Lanka


Gemeinsame Projekte mit dem Lions Club Anaradhapura.

           

Unterstützung der Schule für blinde und taubstumme Kinder und Jugendliche,

 

Bau und Ausstattung einer Küche, Ausstattung mit EDV-Einrichtungen,

           

Ausstattung mit Moskito-Netzen

Der Lions Club von Anuradhapura, Sri Lanka, betreut seit langem eine Schule für blinde und taube/taubstumme und damit besonders stark gehandicapte Kinder.  Es handelt sich um ein Internat mit Zentralfunktion für eine große Region. In dieser Schule werden laufend 60 – 80  Mädchen und Jungen unterrichtet. Sie können die gesamte Schullaufbahn bis zur High-School-Reife durchlaufen. Die Leistungen sind sehr erfreulich. Es gibt immer wieder Absolventen, die als hoch qualifiziert eingestuft werden können. Die Schüler kommen aus allen Schichten der Bevölkerung.

Die Kosten für den Betrieb dieser Schule werden nur zum äußerst geringen Teil durch öffentliche Mittel gedeckt. Ohne massive Unterstützung durch Dritte wäre die Institution nicht lebensfähig. Selbst die Nahrungsmittel sind aus den originären Töpfen nicht finanzierbar.

Der Lions Club Anuradhapura hat es sich zum Ziel gesetzt, mit hohem Engagement das Überleben dieser Einrichtung zu gewährleisten. Es werden Beiträge aus eigenen Mitteln des Clubs geleistet und gleichzeitig Sponsoren aktiviert, die bereit sind,  ihre eigenen Möglichkeiten einzusetzen. Der Club ist in die Kontrolle des straff organisierten Schulbetriebs eingeschaltet und stellt damit die ordnungsgemäße

Verwendung der eingehenden Sach- und insbesondere Geldspenden sicher.  

Zu den Drittsponsoren gehört seit über 20 Jahren der Lions Club Kelkheim, Deutschland. Es bestehen enge persönliche Kontakte zwischen beiden Clubs einschließlich wechselseitiger Besuche. Bis heute wurden und werden vom LC Kelkheim immer wieder Hilfsaktionen gestartet. Sie bestehen in Sachspenden, z.B. Brillen, Hörgeräten, Kinderspielzeug und in Geldspenden.

Das bisher größte abgeschlossene Projekt war die Einrichtung einer Küche. Mit einem Aufwand von etwa 20.000 € wurden die technischen Voraus-setzungen für die  Zubereitung der Mahlzeiten auf einen adäquaten Stand gebracht. Bis dahin war eine offene Feuerstelle die einzige Möglichkeit, um  für 60 – 80 Schüler warme Mahlzeiten herzustellen.

Da das Projekt abgeschlossen ist und seine Aufgaben zu allseitiger Zufriedenheit erfüllt, hat sich der Lions Klub Kelkheim in diesem Jahr entschlossen, ein neues größeres Projekt anzugehen. Es richtet sich darauf, hörgeschädigten Kindern durch die Zurverfügungstellung von geeigneten Hörgeräten zu helfen. Näheres finden Sie unter dem Stichwort „Hilfe für kleine Ohren“.  

Zukunft ist Vielfalt                                                              100 Jahre                     LIONS International               1917 - 2017

Wolfgang Niestroj