Lebenshilfe

                                                                          Projektbetreuung: Dr. Rüdiger Erckel

 

Für unseren Lions Club Kelkheim (LCK) ist die Jugendförderung im Raum Kelkheim ein wichtiges Ziel. Daher haben wir den Kontakt zu Geschäftsleitung der „Lebenshilfe Main-Taunus“ gesucht.

Die „Lebenshilfe Main-Taunus“ mit der Zentrale in Kelkheim, im Haus „Walburga“, unterstützt 500 Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderungen. Angeschlossen ist der „Kelkheimer Familien unterstützende Dienst“ (FuD). Seit 25 Jahren berät, unterstützt und entlastet er Familien, in denen behinderte Kinder, Jugendliche oder junge Erwachsene leben.

Von der „Lebenshilfe“ betreute Schüler gehen in die Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule. Das Engagement des Vereins mit seinen Betreuern hat uns tief beeindruckt und zur Hilfe ermutigt.

Seit Sommer 2010 unterstützt der LCK jährlich die Ferienspiele des FuD  mit der Organisation eines Tages und 1.000,-- Euro. Die 10 bis 14 geistig und zusätzlich schwerst-behinderten Kinder benötigen dabei auch professionelle Hilfe; die wird von dem Betrag mitfinanziert. Am wichtigsten ist der persönliche Kontakt von 6 bis 8 Mitgliedern des LCK bei der Betreuung am Ausflugstag und bei der Begegnung mit den Kindern. Keiner bleibt dabei unberührt von der positiven emotionalen Reaktion der Kinder. Meist geht es zum Opel-Zoo in Kronberg. Neben dem direkten Kontakt zu Tieren, dem Besuch des Streichel-Zoos und einiger Tier-Gehege ist die besondere Attraktion der Spielplatz. Pony- und Kamel-Reiten, Kettenkarussell und insbesondere kleine Autoscooter mit persönlicher Betreuung bieten den Kindern sichtbare Anregungen und sind ihr besonderes Vergnügen.

Der Früh-Förderstelle, die Kinder vom frühen Säuglingsalter bis zur Einschulung betreut, wurden Spielmaterialien gespendet.

Auf einer Rollenrutschbahn stärken die Kinder ihren Gleichgewichts-Sinn;

in einem Kiesling-Ei, das aus Stoff besteht, können sie sich verstecken;

Schaumstoff-Quader zum Bauen fördern die Kreativität. Der Reinerlös aus dem großartigen Konzert des Heeres-Musikkorps 2 in Kassel und Spenden anlässlich des 60. Geburtstags eines Mitgliedes ermöglichte die Anschaffung eines Hebe-Lifters für Rollstuhl-Fahrer.

Die Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule erhielt eine Spende für die Anschaffung von Geräten für die unterstützende Kommunikation bei Kindern, die kaum oder nicht sprechen können.

So sind in den letzten Jahren ca. 10.100,-- Euro an Unter-stützung zusammen gekommen; ohne das Engagement aller Beteiligten würde das alles nichts nutzen.

Zukunft ist Vielfalt                                                              100 Jahre                     LIONS International               1917 - 2017

Wolfgang Niestroj