Filmvorträge von Peter Weinert

Projektbetreuung Peter Weinert

Als der Lions-Club vor 25 Jahren gegründet wurde, hieß es sehr schnell: Wir wollen eigene Ausgabe-Projekte durchführen, die Mitglieder sollen die Gelder dafür aus eigenen Aktivitäten erwirtschaften. Da lag es sehr nahe, seine eigenen Stärken und Fähigkeiten einzubringen.

Jahrelang hatte ich bei Filmprojekten mit Dieter Glogowski für den Hessischen Rundfunk und ARTE zusammengearbeitet. So entstand die Idee, im Verbund mit ihm als einem der besten Fotografen und Vortrags-Redner Deutschlands in der Stadthalle Kelkheim zum Wohle des Lions-Clubs und der Projekte aufzutreten. Von ihm gab es immer die neuesten Dia-Vorträge und von mir dazu immer einen live kommentierten Film.

Mein Film-Partner Hans Kammerlander hielt einen Vortrag mit beeindruckenden Bildern über seine Himalaja-Aufstiege und seine rasante Ski-Abfahrt vom Gipfel des Mount Everest.

Die Veranstaltungen waren so erfolgreich, dass einmal sogar die Feuerwehr den Saal wegen Überfüllung schließen wollte. Ich glaube, diese Veranstaltungen waren nicht nur gute Geldquellen; sie haben auch den Lions-Club in Kelkheim bekannter gemacht. Es gab immer wohlwollende Resonanz des Publikums und der Presseorgane.

 Als es dann keine neuen Projekte mehr mit Dieter Glogowski gab, schlug ich dem Club vor, auch einen Soloauftritt mit eigenen anderen Filmprojekten zu wagen. Mit großer Unterstützung der Mitglieder gelang es für die beiden Film Abende: "Afrika einmal anders" und "Faszinierendes Indien", die Stadthalle gut zu füllen. Auch an diesen Abenden war die Resonanz nur positiv.

Zukunft ist Vielfalt                                                              100 Jahre                     LIONS International               1917 - 2017

Wolfgang Niestroj